Deutsch
 

Glossar

Florenverfälschung

Die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern gebietsfremder oder unbekannter Herkünfte in der freien Landschaft führt zu einer Florenverfälschung. Durch das Ausbringen von fremdem, genetischem Material wird der Genpool der einheimischen Sippen verfälscht und es besteht die Gefahr der Verdrängung von lokalen autochthonen Herkünften (MINISTERIUM FÜR RAUM- ORDNUNG UND UMWELT DES LANDES SACHSEN-ANHALT 1998). [1]

» siehe auch: Gebietseigen

» siehe auch: Gebietsfremd

[1] http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/fileadmin/Elementbibliothek/Bibliothek_Politik_und_Verwaltung/
Bibliothek_LAU/Naturschutz/Publikationen/Dateien/Broschuere-Florenverfaelschung.pdf
, September 2012